Seltún


Das Solfatarengebiet Seltún im Vulkansystem Krýsuvík in Island diente früher der Bevölkerung zum Schwefelabbau. Ja Schwefel, man riecht es gleich, wenn man vom Parkplatz zum Solfatarengebiet Seltún geht. Ganz ehrlich, ich habe es mir schlimmer vorgestellt, aber vielleicht bin ich auch nicht so geruchsempfindlich.

Seltún besteht aus Quellen die ca. 100 Grad heiß sind. Die Umgebung der Quellen ist von rötlichen bis gelben ins blaugraue Bodenmaterial umschlossen. Die Farbgebung kommt aus den Schlammtöpfen und deren austretenden schwefelhaltigen Gasen.
Eine Berglandschaft rundet Seltún ab, man kann dank der Holzstege gefahrlos über und neben der Schlammtöpfe wandern und das Schauspiel der blubbernden Töpfe beobachten. Das alte Gebäude, welches zum Schwefelabbau und der Gewinnung von Schwefel genutzt wurde, lässt sich nur noch erahnen, nur noch wenige Grundmauern zu sehen.


Unser Besuch in Seltún in der Region von Krýsuvík

Lizenzfreie Musik von TerraSound
Seltún

Musik mit freundlicher Genehmigung von Terrasound.de ein Anbieter für Lizenzfreie u. Lizenzpflichtige Musik


close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möchten Dir gerne die neuesten Neuigkeiten von NordJourney zukommen lassen.

DSGVO Richtlinien annehmen *

Wir halten Ihre Daten privat und geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, die diesen Service ermöglichen. Lesen Sie unsere vollständige Datenschutzerklärung. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen!

1 thought on “Seltún

Comments are closed.