Happening am Skógafoss

Blick-auf-den-Nordatlantik

Blick auf den Nordatlantik

Am-Skódafoss

Am Skógafoss

Knut-am-Skodafoss

Knut am Skógafoss

Skódafoss-von-Oben

Skógafoss von Oben

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Happening-am-Skógafoss

Happening-am-Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Blick-auf-den-Nordatlantik Am-Skódafoss Knut-am-Skodafoss Skódafoss-von-Oben Wasserfall oberhalb vom Skógafoss Wasserfall oberhalb vom Skógafoss Wasserfall oberhalb vom Skógafoss Wasserfall oberhalb vom Skógafoss Happening-am-Skógafoss Wasserfall oberhalb vom Skógafoss Wasserfall oberhalb vom Skógafoss

Der Skógafoss, übersetzt Waldwasserfall, ist ein Wasserfall des Flusses Skógá im Süden Islands. Er liegt beim Ort Skógar in der Gemeinde Rangárþing eystra unterhalb des Eyjafjallajökull an einer ehemaligen Steilküste. Er hat eine Breite von 25 Metern und fällt 60 Meter in die Tiefe.

Einer Sage nach haben die ersten Wikingersiedler in der Gegend von Þrasi Þórólfsson,
einen Schatz in einer Höhle hinter dem Skógafoss vergraben. Ein isländischer Junge fand die Truhe rein zufällig auf seiner Wanderung viele Jahre später. Der Junge könnte aber leider nicht schnell genug zugreifen und erwischte nur den Griff der Truhe. Die restliche Truhe verschwand für immer. Der Ring der Schatztruhe wird bis heute im Museum Skógasafn aufbewahrt.

Als wir am Skódafoss ankamen, war schon sehr viel los, gedacht hatten wir uns das schon, da der Skódafoss ein richtiger Tourismusmagnet ist und von vielen Touristen besucht wird. Unten am Fuß des Skódafoss glich das Treiben der Touristen einem Happening. Dennoch sind wir ganz nah herangekommen und konnten direkt vor dem Wasserfall schöne Fotos erstellen. Auf der rechten Seite des Wasserfalls Skódafoss ist eine Treppe installiert. Diese führt ca. 60 Meter hoch und man kann von oben herab auf den Wasserfall blicken.

Es führt ein Trekkingpfad vom Wasserfall am Fluss Skógá entlang. Der Trekkingpfad trägt den Namen Laugavegur, er führt entlang des Flusses hinauf zum Pass Fimmvörðuháls und weiter über den Þórsmörk nach Landmannalaugar. Der Pfad hat eine Länge von ca. 25 Kilometer und eine Steigung von ca. 1000 Metern. Es ist das Gebiet zwischen dem Eyjafjallajökull- und dem Mýrdalsjökull-Gletscher im Süden Islands.

Bei gutem Wetter lädt der Trekkingpfad ein zu einem Tagesausflug ein, man wandert vorbei an einer wunderschönen Landschaft und wird mit schönen Eindrücken und einer wundervollen Aussicht für seine Mühen belohnt.


Weiterführende Links zur Umgebung


close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möchten Dir gerne die neuesten Neuigkeiten von NordJourney zukommen lassen.

DSGVO Richtlinien annehmen *

Wir halten Ihre Daten privat und geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, die diesen Service ermöglichen. Lesen Sie unsere vollständige Datenschutzerklärung. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen!

2 thoughts on “Happening am Skógafoss

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.