Tórshavn


Tórshavn ist die Hauptstadt von Färöer und liegt auf Streymoy, der größten Insel des Archipels. Die Einwohnerzahl betrug im Jahr 2015 etwa 20200.
Mit einer Fläche von etwa 160m² ist sie eine der kleinsten Hauptstädte der Welt und auch nach London vermutlich die älteste Nordeuropas.

Auf der kleinen Halbinsel Tinganes, die mitten im Hafen der Stadt liegt und der älteste Stadtteil ist, befindet sich der Løgting, einem der ältesten Parlamente der Welt, und Sitz der färörischen Landesregierung.
Der Name Tórshavn besteht aus zwei Worten: dem skandinavischen Wort für Hafen = havn und dem germanischen Gott für Donner und Blitz Thor (färöisch: Tórur)
Tórshavn ist also der Hafen des Gottes Thor.
Die Stadt ist ebenfalls Heimathafen der Autofähre Norröna, die Färöer mit Dänemark und Island verbindet.

Sehenswürdigkeiten der Stadt:


Ein Cartoon-Elch steht auf schwarzem Hintergrund.

Entdecke mehr von NordJourney

Komm mit uns auf die Reise in die nordischen Länder. Wir versenden kein Spam , garantiert.

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen